03.02.2021

Wir freuen uns, dass die JULL-Leitung (Gerda Wurzenberger & Richard Reich) für den social sculpture award 2021 nominiert worden ist. Die Social Sculpture Corporation (SSC) fördert “die Idee der Sozialen Skulptur, die eine gesellschaftliche Transformation zu mehr sozialer Gerechtigkeit, ökologischer Verantwortung, gelingender Kooperation und Teilhabe zum Ziel hat.” Der SSC Award, ursprünglich auch Beuys-Preis genannt, steht in der Tradition eben dieses Joseph Beuys, der den Begriff Soziale Skulptur Ende des letzten Jahrhunderts geprägt und in die künstlerische, philosophische und politische Diskussion eingebracht hat. Die Jury widmet den Preis “kreativen Innovationen und Interventionen in Kultur, Wirtschaft und Politik”.

 

Die JULL-Leitung verdankt die Nominierung neben den vielfältigen Projekten am Standort Zürich insbesondere auch der Entwicklung des internationalen Langzeitprojekts Schulhausroman, gegründet von Richard Reich und Gerda Wurzenberger bereits 2005 und mittlerweile in den vier offiziellen Schweizer Landessprachen betrieben wie auch an diversen Projektfilialen in Deutschland, Österreich und demnächst Frankreich.